Kategorie: Allgemein

MV klebt!

Seit dem Start unserer Kampagne „MV Klebt“, die sich gegen rassistische und im Allgemeinen rechte (Wahl)Werbung richtete, sind nun schon einige Wochen und Monate vergangen. Wir haben uns diesbezüglich eine Weile nicht mehr gemeldet und wollen euch deshalb mit einer kleinen Auswertung über den Verlauf und die Erfolge unserer Aktion berichten.

aufkleber

Begonnen hat alles regional, bezogen auf Neubrandenburg, mit einigen Aufklebern, die wir in der Stadt in verschiedenen Bars, Kneipen und Wahlkreisbüros ausgelegt haben. Die Tatsache, dass der Wahlkampf zur Landtagswahl 2016 und die damit einhergehende rechte Wahlwerbung auf ganz Mecklenburg Vorpommern ausgerichtet wurde, trieb uns zu der notwendigen Entscheidung, das Einzugsgebiet zu erweitern – „MVklebt“ war geboren.
Daraufhin wurden in den letzten Monaten knapp 3.000 Aufkleber bestellt und landesweit verschickt. Wir begleiteten den Wahlkampf auch mit anderen Aktionen und Kundgebungen kritisch und brachten die Aufkleber dort ebenso unter die Leute. Es gab Zeitungsberichte und Fernsehinterviews, die auch über die Landesgrenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgten.

Nachrichten über eingeworfene Wahlwerbung der „AfD“ und NPD, welche die durch den Aufkleber eindeutig gezeigte Ablehnung, mussten wir leider auch entgegennehmen. Weiterhin fing die nach Aufmerksamkeit ringende NPD an, persönlich adressierte Briefe an jede gemeldete Person pro Haushalt zu schicken. Wir informierten euch darüber, wie man sich gegen solche Einschreiben auch in Zukunft wehren kann, indem man der Herausgabe seiner Daten beim Einwohnermeldeamt widerspricht. Alles in allem eine Menge Arbeit in den letzten Monaten, da wir gleichzeitig unsere Kampagne „AfD Subtext: – Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Wahlprogramm der AfD in MV“ an den Start gebracht haben. Dennoch hat sich der Aufwand gelohnt und wir sind noch immer von der großen Nachfrage und dem uns oft entgegengebrachten, positiven Feedback begeistert. Der Erfolg unserer Kampagne wird nicht nur durch die Wirksamkeit der Aufkleber bestimmt – viel wichtiger ist, dass etwas getan wird gegen die allgemeine Erstarrtheit im Umgang mit Rassismus abseits des Internets.
Ein Gesamtgesellschaftlicher Kurs, der Menschenfeinde konsequent ächtet und auch bereit ist, dies offen zu zeigen, ist erstrebenswert. Diesen herbeizuführen ist Aufgabe von allen Menschen, die für ein freies, selbstbestimmtes Leben, in dem jede Person Ihren Platz hat, eintreten. Wir positionieren uns ganz klar für eine solidarische Gesellschaft und wollen auch weiterhin unseren Teil dazu beitragen.

MVklebt bleibt daher bestehen und wir werden auch in Zukunft wie gewohnt Bestellungen über das Kontaktformular auf www.mvklebt.de entgegennehmen und an euch versenden. Wir möchten auch noch einmal darauf hinweisen, dass die Sticker auch von anderen landesweiten Kampagnen, Gruppen, oder Einzelpersonen genutzt werden können, da diese nicht nur auf die Landtagswahl 2016 beschränkt waren.

Wir freuen uns auch zukünftig auf eure Bestellungen!
In diesem Sinne:

MVklebt weiter!

 


Der Start einer Kampagne gegen rechte Werbung…

Ende Juli rief das „Bündnis Neubrandenburg Nazifrei“ eine Kampagne gegen rechte Werbung in der Wahlkampfzeit ins Leben. Hierbei wurde sich insbesondere auf die Stadt Neubrandenburg beschränkt.
Aufgrund der hohen Nachfrage und des positiven Feedbacks, startet nun die Kampagne unter dem Namen „MV klebt.“ landesweit. Ziel ist es, durch Platzierung von eigens erstellten Aufklebern auf dem heimischen Briefkasten, die Gruppierungen AfD, NPD und MV-Gida davon abzuhalten, Werbematerialien einzustecken. Dafür wurde diese Internetseite eingerichtet, auf der die Aufkleber kostenfrei bestellt werden können.

aufkleber